Nummer gegen Kummer

Die Nummer gegen Kummer
Kinder- und Jugendtelefon
Tel: 116111

Wenn du Sorgen hast und nicht mehr weiter weißt….
…Wir helfen und beraten anonym und kostenlos, Mo- Sa von 14 – 20 Uhr

  • Schnell erreichbar und unkompliziert
  • spontane Hilfe und Unterstützung
  • kostenlos via Handy und Telefon
  • Vertraulich; Anonym; Schweigepflicht
  • Informationen zu regionalen Hilfs- und Beratungsangeboten
  • Auch für weitere Bezugspersonen geeignet
  • geschulte Berater; Regelmäßige Teilnahme an Supervisionen und Fortbildungen

WAS?

  • Gespräche über Eure Themen, Sorgen, Nöte und Fragen
  • Gemeinsames Suchen von Lösungen
  • Die Beratungen sind kostenfrei, anonym und absolut vertraulich.

 

Wenn Du nicht am Telefon über Deine Sorgen sprechen willst, kannst Du Dich auch per Email beraten lassen. Diese Beratung ist anonym und kostenlos in einem passwortgeschützten Internetportal ist täglich rund um die Uhr zu erreichen unter

www.nummergegenkummer.de

und Du bekommst Antwort in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Tagen. Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken e.V. wirkt bei der em@il-Beratung mit.
Die em@il-Beratung ist ein bundesweites Angebot von „Nummer gegen Kummer e.V.“ – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund.

Jugendliche beraten Jugendliche (JbJ)

WAS?

  • Gespräche über Eure Themen, Sorgen, Nöte und Fragen
  • Gemeinsames Suchen von Lösungen
  • Die Beratungen sind kostenfrei, anonym und absolut vertraulich.

WER?

Nach einer halbjährigen Ausbildung zum Berater/in sind  Jugendliche im Alter zwischen 16 und 21 Jahren

jeden Samstag von 14–20 Uhr telefonisch für Euch da!

Elterntelefon – Wir helfen Eltern

kostenlos unter

Tel: 0800 111 0 550

Wenn Sie nicht mehr weiter wissen….
…Wir helfen und beraten.

  • Schnell erreichbar und unkompliziert
  • spontane Hilfe und Unterstützung
  • kostenlos via Handy und Telefon
  • Vertraulich; Anonym; Schweigepflicht
  • Informationen zu regionalen Hilfs- und Beratungsangeboten
  • Auch für weitere Bezugspersonen geeignet
  • geschulte Berater; Regelmäßige Teilnahme an Supervisionen und Fortbildungen

Die bundesweiten Betreuungszeiten sind:

Mo – Fr 9.00 – 11.00 Uhr
Di u. Do 17.00 – 19.00 Uhr