KiTS

KiTS – Kinder in Trennung und Scheidung

Kinder, deren Eltern sich getrennt haben, sind durch die über sie hereinbrechenden Veränderungen oft sehr verunsichert und spüren die Belastung, die auch ihre Eltern in dieser Situation zu tragen haben. Gerade deshalb fällt es vielen Kindern schwer mit ihren Eltern über ihre Sorgen und Ängste zu sprechen. KiTS möchte die Familien in genau dieser Situation unterstützen und den Kindern einen neutralen Ort bieten, an dem sie sich mit anderen Kindern austauschen können.

Unser Projekt „KiTS“ bietet Familien ein sozialpädagogisches Gruppenangebot für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien. In einer Gruppengröße von 5 bis 7 Betroffenen sollen die Kinder darin unterstützt werden, mit dieser neuen Situation leben und umgehen zu lernen.
Ziel ist es dabei unter anderem den Kindern zu helfen, ihre Gefühle und Gedanken in Bezug auf die Trennung besser wahrzunehmen und auszudrücken. Im Rahmen der Gruppe können sie über ihre Erfahrungen, ihre Ängste, Wünsche und Gefühle sprechen und sich austauschen. Die Kinder erleben, dass auch andere Gleichaltrige von dem Thema betroffen sind, spüren so, dass sie nicht allein sind und können sich mit anderen solidarisieren.

Das Thema „Trennung und Scheidung“ wird mit den Kindern auch inhaltlich aufgearbeitet. Gemeinsam wird überlegt, wie es zu einer Trennung kommen kann, was mögliche Gründe sind, um die Kinder von Schuldgefühlen und falscher Verantwortungsübernahme zu entlasten. Sie erhalten notwendiges Hintergrundwissen und damit mehr Klarheit über mögliche Abläufe, aber auch ihre Rechte als Kind im Rahmen einer Trennung bzw. Scheidung.

Die Kinder erhalten so mehr Orientierung welche Themen die Erwachsenen zu klären haben, aber auch wo sie eigene Wünsche und Vorstellungen äußern und Prozesse mitgestalten können. So soll die Selbstwirksamkeit der Kinder und damit auch ihr Selbstvertrauen gestärkt werden. Geleitet wird die Gruppe gemeinsam von einer weiblichen und einer männlichen Fachkraft.

Teilnehmen können Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahre, deren Eltern sich getrennt haben oder geschieden sind. Die Gruppe findet über einen Zeitraum von ca. 7 Wochen, einmal wöchentlich für 90 Minuten statt. Nach dem ersten Treffen entscheidet jedes Kind, ob es weiterhin kommen möchte.

Ergänzend zu dem kindzentrierten Gruppenangebot findet mit den Eltern (gemeinsam oder auch einzeln) ein Vor- und Nachgespräch statt, um die Eltern im Umgang mit ihren Kindern zu stärken, bei besonderen Fragestellungen zu unterstützen und bei Bedarf gegebenenfalls an andere Hilfemöglichkeiten weiterzuvermitteln. Auch während der laufenden Gruppe sind je nach familiärer Situation und Unterstützungsbedarf ergänzende Elterngespräche möglich.

Nach Abschluss der Gruppe besteht für die Eltern, aber auch für die Kinder, die Möglichkeit sich jederzeit noch einmal an uns zu wenden und in Einzelterminen weitere Unterstützung und Beratung zu erhalten.